buegertag-2016_5Bürgermeister Scholz und Präses Dr. Gundelach überreichen den Bürgerpreis an Ulrich Winkel

Der Bürgerpreis des Zentralauschusses wurde 2016 neu gestiftet und zum ersten Mal verliehen. Er umfasst ein Gemälde der Künstlerin Thora Schmidt, welches den Namen „Die Bugwelle“ trägt, sowie eine Urkunde. Das jährlich verliehene Gemälde unterscheiden sich stets von den kommenden Preisen. Diese werden immer eine Variation des selben Motivs sein. Somit erhält jeder Preisträger sein Unikat.

Der Name des Gemäldes „Die Bugwelle“ passt in vielerlei Hinsicht besonders gut zum bürgerschaftlichen Engagement unser Bürger- und Heimatvereine, da es zum einen immer darum geht durch Engagement für den Stadtteil oder spezielle Hamburger Themen die Bürgerinnen und Bürger zu bewegen und zum anderen können die Bürgervereine mit ihrer Arbeit nie fertig sein und stehen immer wieder vor großen Herausforderungen.

Ausgezeichnet werden Hamburgerinnen und Hamburger die sich in besonderer Weise für die Förderung der Bildung (staatspolitische und kulturelle Weiterbildung), der Kunst und Kultur, des Naturschutzes und der Landschaftspflege, der Heimatpflege und der Heimatkunde verdient gemacht haben.